Jugendzentrum und Gemeindejugendarbeit

Rubrik
Jugend und Familie
Nummer
Status
Kommt noch
Verfasser
Landratsamt Rottal-Inn

Beschreibung

a. Treffpunkte für Jugendliche in jeder Gemeinde
Die offene Jugendarbeit will möglichst vielen jungen Menschen jugendgemäße Räume (Jugendtreffs/Jugendzentren) für zwanglose Begegnung und sinnvolle Freizeitgestaltung bieten.
b. Gemeindejugendpfleger/innen
Pädagogische Fachkräfte, sogenannte Gemeindejugendpfleger/innen, übernehmen in den Gemeinden planende, initiierende, koordinierende und unterstützende Tätigkeiten im Gesamtfeld der Kinder- und Jugendarbeit.

aktueller Stand

Gerade in Zeiten des Demographischen Wandels und der aktuellen Situation mit den Einschränkungen auf Grund von Corona ist es wichtig, dass sich Jugendliche in unserer Heimat wohlfühlen und durch Beteiligung aktiv am Gemeindeleben teilnehmen können. Dabei ist wichtig, dass weiterhin Freiräume für Jugendliche vorhanden sind und vor allem Hauptamtliche als Ansprechpartner in den Räumen der Jugendarbeit anwesend sind. Diese können auf die Einhaltung der Hygienekonzepte achten und ermöglichen trotzdem einen Austausch in Corona-Zeiten.

Der Markt Massing hat eine Stelle mit 14 Stunden für Gemeindejugendarbeit. Diese Person bietet auch regelmäßige Öffnungszeiten im Jugendzentrum an. In der Stadt Pfarrkirchen wird gerade ein Konzept für ein Jugendzentrum erarbeitet vom Verein „Spielecafé der Generationen“. Im Markt Tann hat sich der Marktrat Anfang 2021 dazu entschieden die bereits genehmigte Stelle für Gemeindejugendarbeit wieder zurückzunehmen. In allen anderen Städten und Gemeinden ist keine Absicht erkennbar, dass ein Ausbau der Räume vor Ort oder dem Thema Gemeindejugendarbeit angestrebt wird.