Seit 2 Jahren zirka gibt es das VG-Ticket für 60 Euro/Jahr, mit dem man zu bestimmten Tageszeiten mit dem ÖPNV fahren kann.

Ich bin auf dieses Angebot erst durch Zufall gekommen. Super wäre es natürlich wenn es auch eine Variante gäbe, mit dem man zu jeder Tageszeit fahren könnte. Für einen Preis von zum Beispiel 240 Euro/Jahr wäre dies für jedermann erschwinglich.

Es gibt allerdings noch ein großes Manko. Man kann kein Ticket online erwerben. Denn man kann nicht überall vernünftig Tickets für eine komplette Fahrt erwerben. Es ist zum Beispiel nicht möglich eine Fahrkarte an einem DB-Automat in Bayerbach/Birnbach/Anzenkirchen zu erwerben um damit nach Arnstorf zu fahren. Man müsste sich erst 1 Ticket bis Pfarrkirchen kaufen um dann dort nochmal ein Ticket bis nach Arnstorf zu lösen (was natürlich teurer ist als eine Fahrkarte für die ganze Fahrt).
Auch den Antrag für das VG-Ticket muss man mit dem Formular direkt in Pfarrkirchen abgeben.

Ziel meiner Idee wäre es den ÖPNV für die Bewohner attraktiver zu machen. Wenn mehr Fahrgäste das Angebot annehmen, dann würde auch das Angebot und die Taktzeit verbessert werden.

Meine Idee besteht daher aus 3 Teilen:

1.) Ein VG-Ticket für den ganzen Tag anzubieten
2.) Fahrkartenverkauf auch online anbieten!
3.) WERBUNG für die bestehende Angebote machen – Vor allem bei größeren Firmen im Landkreis.

Der Unterricht an den Schulen hat sich in den vergangenen Jahren durch die Einführung von Ganztagsklassen, Ganztagsbetreuung, G 8 usw. wesentlich geändert.
Damit werden auch andere Ansprüche an die Schülerbeförderung gestellt, vor allem was die Heimfahrtmöglichkeiten am Nachmittag betrifft.
Ziel: Effektive, bedarfsgerecht Schülerbeförderung und damit weniger Wartezeiten für die Schüler.

aktueller Stand

Laufende Optimierung der Schülerbeförderung.

  • Bestandsaufnahme und Analyse der Landkreisstruktur und des ÖPNV-Bestands
  • Erfassung und Bewertung von Mobilitätsbedürfnissen
  • Planung und Erarbeitung eines Mobilitätskonzepts
  • Erarbeitung konkreter, umsetzbarer Maßnahmen zur Verbesserung des ÖPNV im Landkreis

aktueller Stand