Heimatkunde im Kreis Rottal-Inn

Rubrik
Tourismus und Kultur
Nummer
3
Status
Nicht mehr bewertbar
Verfasser
Berndt Baumgart
Einstellungsdatum
13.08.2019
Laufzeitende
13.02.2020

Beschreibung

Die Heimat ist ein wichtiger Teil unserer Region. Es gibt in Bayern Kreis- und Stadtheimatpfleger.

Aber zur Heimat gehört auch das Wissen um die Historie. Wie ist die Geschichte der Region, des Kreises, der Städte und Kommunen?
Schauen wir im Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. unter „Termine“ nach, kreuzen „Ortsgeschichte, Heimatforschung, Landeskunde“ und „Niederbayern“ an, ist das Ergebnis: 0 !!!

Es gibt viele Vereine, Gruppen und Personen, die sich mit der Geschichte unserer Heimat befassen.

Beispielsweise die Heimatkundekreise Bad Birnbach, Anzenkirchen, Triftern, der Förderverein Heimatfreunde im Landkreis Rottal-Inn, Heimatforscher. Daneben gibt es manche Ortschroniken.

Es wäre wünschenswert, wenn auf Kreisebene analysiert würde, welche Aktivitäten es zur Heimatkunde gibt. Es könnten Treffen stattfinden und die unterschiedlichen Heimatkundeaktivitäten vernetzt werden. Ein synergetischer Mehrgewinn wäre sicherlich zu erwarten.

Die Ergebnisse sollten den Kreis auch für Touristen noch interessanter machen. Die Menschen in der Region würden sich noch mehr als bisher mit ihrer Heimat identifizieren, und auch die jungen Leute könnten durch mehr Wissen um die Heimat bewusster an die Heimatkunde herangeführt werden.

Der Kreisheimatpfleger sollte in Vollzeit arbeiten, vielleicht mit einigen Mitarbeitern (auf 450 €-Basis oder ehrenamtlich). Interesse dafür wäre bestimmt vorhanden.

Idee kommentieren

Um die Idee zu kommentieren oder zu bewerten, müssen Sie sich Registrieren oder Einloggen.

Kommentare

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten. (Helmut Kohl) – Also eine sinnvolle Sache, sich mit der Geschichte unserer Heimat auseinander zu setzen.

Heimatkunde ist ein schönes Thema um seine Region besser kennenzulernen und zu schätzen. Gute Sache.

Heimatkunde war immer mein Lieblingsfach. Wir habe in der Volksschule die nähere Umgebung erkundet und viel über die Geschichte in unserer Gegend gelernt . Das weiß ich alles noch.
Natürlich sollte man das auch unseren Kindern anbieten als Gegenstück zur digitalen Erziehung

Es ist wichtig das man in der Schule etwas über seine Heimat lernt

Wir hatten Heimatkunde in der Grundschule, das ist über 20 jahre her. Trotzdem weiss ich noch immer einige Details über den Ort und das Rottal und finde es schade, dass dieses Wissen nicht weiter gefördert wurde, z.B. im Gymnasium. Deswegen finde ich diese Idee besonders schön!