Rottaler Produkte im Supermarkt (Umsetzung wird geprüft)

Rubrik
Landwirtschaft, Direktvermarktung
Nummer
2
Status
Nicht mehr bewertbar
Verfasser
Nadia Baumgart
Einstellungsdatum
13.08.2019
Laufzeitende
13.02.2020

Beschreibung

Mehr regionale Produkte in den Supermärkten

Neu ist die Idee der direkten Belieferung von Supermärkten mit hochwertigen Produkten aus der Region nicht. In Hessen gibt es beispielsweise die „LANDMARKT“-Theken in REWE-Märkten bereits seit Jahren.

Die Kooperation zwischen Direktvermarktern, regionalen Herstellern und den Supermärkten im Landkreis könnte verstärkt werden. Denn Endverbraucher kommen nicht immer einfach an diese regionalen Produkte: Er/Sie muss oftmals auf die Höfe fahren, Kontakt zu den Herstellern aufnehmen, auf Märkte gehen oder bestimmte Produkte (z.B. Fleisch) in größeren Mengen abnehmen etc.

Regionale Produkte im Supermarkt anzubieten ist vorteilhaft, weil hochwertige und frische, saisonale oder ökologische Erzeugnisse aus der Region dort präsentiert werden, wo viele Verbraucher ihren täglichen Einkauf tätigen.

Idee kommentieren

Um die Idee zu kommentieren oder zu bewerten, müssen Sie sich Registrieren oder Einloggen.

Kommentare

Das Projekt hat die erforderliche Anzahl an Bewertungen erreicht. Derzeit wird die Umsetzung mit geeigneten Stellen und Initiativen geprüft.

Ich halte das auch für eine gute Idee. Gibt es bereits Möglichkeiten für Marktinhaber und regionale Produzenten zusammen zu kommen?
Ich könnte mir vorstellen, dass beide Seiten Interesse an einer Korporation hätten, ich aber auch glaube dass die nicht zu einander finden.

Vielen Dank für Ihren Beitrag – wenn das Projekt zur Umsetzung kommt, werden dabei sicherlich vordringlich Möglichkeiten geprüft und getestet, um gerade die von Ihnen angesprochene Kommunikation zwischen Vermarktern und Märkten voran zu treiben.

Das wäre schon einmal ein guter Ansatz zum Thema KIimaschutz